Zum Hauptinhalt gehen

Steuer 2.0

Steuer 2.0 ist die verbesserte Steuer-Engine von Emburse Chrome River, die es den Steuer-Genehmigern ermöglicht, Steuerzuweisungen zu bestätigen oder zu bearbeiten und sie abzuschließen, bevor der Bericht genehmigt wird.

  • Die Rolle des Steuer-Genehmigers kann einem Ihrer Genehmiger oder Genehmigungsgruppen zugeordnet werden. Dabei kann es sich um dieselbe Gruppe von Genehmigern handeln wie bei Ihrem AP-Review. Eröffnen Sie einen Fall beim Helpdesk, um die Rolle zugeordnet zu bekommen.

Unter bestimmten Umständen benötigt das System einen Steuer-Genehmiger, um Steuerzuweisungen zu bestätigen oder zu bearbeiten. In der Vorschau wird eine Benachrichtigung über jede Ausgabengenehmigung angezeigt, die eine Überprüfung erfordert.

Steuern überprüfen

1. Klicken Sie auf DETAILS ANZEIGEN, um den Bericht zu öffnen.

2 Ein Banner mit der Aufschrift „Steuerinformationen überprüfen“ auf der betroffenen Belegposition weist Sie darauf hin, dass sie unbestätigte Steuern enthält. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt „USt.“

3 Klicken Sie auf BELEG ANZEIGEN, um den mit der Steuer verbundenen Beleg anzuzeigen.

4. Wenn im Abschnitt „Steuern“ alles korrekt aussieht, klicken Sie auf BESTÄTIGEN, um die Warnungen zu löschen und den Bericht zur Genehmigung freizugeben.

Steuern bearbeiten

1. Um Änderungen an der Steuerzuordnung vorzunehmen, klicken Sie auf BEARBEITEN.

2 Jeder Steuerzuordnung ist ein Steuercode zugeordnet. Für bestimmte Ausgaben können mehrere Steuersätze gelten, und einige dieser Sätze sind möglicherweise nicht anwendbar. Klicken Sie auf das Papierkorbsymbol, um sie zu entfernen.

  • Satz: Der Satz für diesen Steuercode. Klicken Sie auf den Satz, um für diese Ausgabe alles diesem einzigen Steuersatz zuzuordnen.

  • Wenn z. B. nur einer der Steuersätze für diese Ausgabe gilt, die Regeln Ihres Unternehmens aber mehrere Steuerzeilen berechnen, können Sie diese schnell diesem einen Satz zuordnen. Es wird empfohlen, die anderen nicht verwendeten Steuerzeilen zu entfernen, nachdem sie auf Null gesetzt wurden.

  • Steuer: Die Höhe der Steuer.

  • Netto: Der Anteil der Ausgaben vor Steuern, d. h. der Preis der Waren oder Dienstleistungen.

  • Brutto: Die Summe aus Steuer und Netto. Dies ist nur eine visuelle Berechnung und hat keinen Einfluss auf den Export.

  • Erstattungsfähig: Eine visuelle Berechnung der Steuer, die erstattungsfähig ist. Diese Berechnung basiert auf dem Prozentsatz, der in den USt.-Regeln Ihres Unternehmens festgelegt ist.

3 Es können zwei Warnmeldungen erscheinen.

  • Die zugeordnete Gesamtsteuer stimmt nicht mit dem genehmigten Betrag der Belegposition überein: Klicken Sie auf DETAILS ANZEIGEN, um nachzuvollziehen, wie das System die Abweichung berechnet hat, und um zu ermitteln, was noch aktualisiert werden muss.

  • Der Steuerbetrag kann nicht größer sein als der Nettobetrag: Klicken Sie auf DETAILS ANZEIGEN, um eine Aufschlüsselung der Berechnung des Systems zu sehen. Im Popup-Fenster können Sie auch auf das Fragezeichen klicken, um zu sehen, ob es sich um eine Einzel-Netto- oder Multi-Netto-Steuer handelt.

Einzel-Netto- vs. Multi-Netto-Steuer

Je nach Land und Standort in diesem Land kann die USt. auf zwei verschiedene Arten erhoben werden. Bewegen Sie den Mauszeiger über das Fragezeichen-Symbol, um zu sehen, welche Art zutrifft.

  • Einzel-Netto: Alle Steuersätze werden auf denselben Betrag vor Steuern angewandt.

  • Auf eine Ausgabe könnte eine GST von 5 % und eine HST von 10 % erhoben werden, so dass die effektive Steuer 15 % beträgt. Im folgenden Beispiel beträgt die effektive Steuer 12,11 %.

  • Multi-Netto: Jeder Steuersatz wird auf einen individuellen Teil des Betrags vor Steuern angewandt.

  • Eine Ausgabe könnte zu gleichen Teilen mit einem Satz von 20 % und einem Satz von 10 % besteuert werden. Aber nur die Hälfte der Ausgaben wird mit 20 % und die andere Hälfte mit 10 % besteuert, so dass die effektive Steuer 15 % beträgt.

4. Klicken Sie gegebenenfalls auf ALLE WIEDERHERSTELLEN, um alle Beträge auf die ursprünglich von Steuer 2.0 berechneten Beträge zurückzusetzen.

5. Ein Klick auf ALLE ENTFERNEN ist dasselbe wie das manuelle Entfernen aller Steuerzuordnungen.

6. Wenn die Steuerzuordnungen korrekt sind, klicken Sie auf ÜBERNEHMEN.

War dieser Beitrag hilfreich?