Zum Hauptinhalt gehen

Versionshinweise: 11. Januar 2024

Hinweis: Wir können bestimmte Änderungen iterativ über unseren Kundenstamm durchführen. Daher kann es zu einer Verzögerung von einigen Tagen (nicht mehr als einer Woche) kommen, bevor Sie neue Funktionen in der Produktionsumgebung sehen.

Neue Funktion verfügbar

AUSGABENGENEHMIGUNG

Zusätzliche Ausgabengenehmiger hinzufügen

Basierend auf Kundenfeedback über Lösungsvorschläge ist es nun möglich, dass ein Ausgabengenehmiger einen weiteren Genehmiger zum Routing-Prozess hinzufügt. Im Gegensatz zur Funktion Belegposten neu zuweisen, die die Verantwortung für die Genehmigung an einen anderen Benutzer überträgt, ermöglicht diese Verbesserung Genehmigern, einen zweiten Blick auf Ausgaben zu werfen, nachdem sie diese genehmigt haben. Benutzer klicken einfach auf Genehmiger hinzufügen, suchen nach dem anderen Genehmiger und wählen ihn aus, bevor sie in einem Bericht auf Genehmigen klicken.

Ausführliche Informationen dazu finden Sie im Chrome-River-Hilfecenter unter Einen zusätzlichen Ausgabengenehmiger einbeziehen.

Add Another Approver.png

Um diese Funktion für Ihr Unternehmen zu aktivieren, können Administratoren zu Sicherheit > Zugriffsberechtigungen > Ausgaben > Ausgabengenehmigungen navigieren und „Zusätzlichen Genehmiger für einen Bericht hinzufügen“ aktivieren.

AP - Allow Addtl Approver.png

Dies ist nur eine der Verbesserungen, die wir auf der Grundlage von Kundenabstimmungen zu Lösungsvorschlägen vorgenommen haben. Administratoren werden aufgefordert, die vorhandenen Lösungsvorschläge, die im Serviceportal von Chrome River Helpdesk zu finden sind, zu überprüfen und über die Punkte abzustimmen, die ihnen am wichtigsten sind. 

Zukünftige Änderung

ANALYTICS

Erinnerung: Emburse Connect for Analytics Snowflake Client-Treiber veraltet

Chrome River-Kunden, die Daten direkt aus dem Emburse Data Warehouse in ihre eigenen Berichtsumgebungen extrahieren, werden darauf hingewiesen, dass unser Data Warehouse-Anbieter Snowflake im Januar 2024 ältere Clients für die Verbindung mit dem Warehouse abschafft.

Gemäß der Snowflake Support-Richtlinie werden alle Client-Treiberversionen, die niedriger sind als die unten aufgeführten, ab dem 31. Januar 2024 nicht mehr unterstützt.

  • Snowflake SnowSQL 1.2.21
  • Snowflake Python Connector 2.7.3
  • Snowflake JDBC Driver 3.13.14
  • Snowflake ODBC Driver 2.24.5
  • Snowflake Node.JS Driver 1.6.6
  • Snowflake Go Driver 1.6.6
  • Snowflake .NET Driver 2.0.9
  • Snowflake SQLAlchemy Driver 1.3.3
  • Snowflake PHP PDO 1.2.0
  • Snowflake Kafka 1.6.5
  • Snowflake Spark 2.9.3

Weitere Einzelheiten finden Sie auf der Seite Snowflake Client Version & Support Policy.

War dieser Beitrag hilfreich?